Börner GmbH

Börner GmbH

Mechanische Fertigung
Auerbacher Straße 13d - 08328 Stützengrün
Tel. 037462 / 6801-0 | Fax: 037462 / 6801-26

Wachstum aus Tradition

Selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln in der fünften Generation.

Beginnend mit Schwarzwalduhren über Bürsten und Pinsel aus dem Erzgebirge 
bis hin zum Maschinenbau der Firma Hans Börner in Stützengrün. 
Aus jener heraus wurde 1999 die Börner GmbH gegründet. 

Die Börner GmbH steht auf vier Säulen mit den Kernbereichen:

ADAMAS BRASS 
Home-Accessoires

Mechanische Fertigung
Herstellung von Dreh- und Frästeilen nach Kundenanforderung

TECvision Sondermaschinenbau
• Handlingsysteme, Montage- und  Sortiermaschinen,
• Bestückungsautomaten, Robotik und kundenorientierte Sonderlösungen
• Spannvorrichtungen, Laserschweißen und -beschriften
• Retrofitting

TECvision Technischer Service
umfasst Servicedienstleistungen wie Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen für:

• von uns gebaute Maschinen und Anlagen
• Bäcker
• Bürstenindustrie
• Fleischer
• Natursteinbearbeitung
• Tischlereien und andere holzverarbeitende Zweige

Jeder Bereich ist fest im Unternehmen integriert.
Sie sind jedoch so angelegt, dass sich in ihrer Gesamtheit ergänzen.
Die sich daraus ergebenden Vorteile spiegeln sich in der Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und hohen Produktqualität für den Kunden wieder. 

Die Vorfahren

-  ?  Uhrenwerk im Schwarzwald  (genaue Bezeichnung ist unbekannt)

- 1891 Fa. Emil Börner Bürstenwerk - Stützengrün. Erstes ortsansässiges
   Unternehmen mit einer eigenen Dampfmaschine zur Stromerzeugung.

- 1930 Konkurs während der Weltwirtschaftskrise 

- 1933 Fa. Gerhard Börner Bürstenmacher - Stützengrün

- 1977 - 2009 Fa. Hans Börner Maschinenbau - Stützengrün

Chronik

Datum Börner GmbH Global
01.03.1999 Gewerbeanmeldung und Gründung der Fa. Börner GmbH. Das internationale Abkommen über das Verbot von Anti-Personen-Minen tritt 15 Monate nach seiner Unterzeichnung in Kraft. Die Ende 1997 vereinbarte "Konvention von Ottawa" sieht erstmals ein umfassendes Verbot von Einsatz, Lagerung, Herstellung und Weitergabe aller Arten von Tretminen vor. Mehr als 130 Länder haben den Vertrag unterzeichnet, 65 ratifiziert. Allerdings steht der Beitritt der großen Minenproduzenten USA, Russland und China noch aus.
19.04.1999 Kauf der ersten CNC-Fräsmaschine. Der Zentralrat der Juden in Deutschland eröffnet in der deutschen Hauptstadt seinen neuen Sitz, das Leo-Baeck-Hauses im Zentrum Berlins.
09.09.1999

Die Serienfertigung von Gußteilen für Audi-TT soll beginnen, doch die eigens dafür angeschaffte CNC-Fräsmaschine fängt Feuer.

Mit der Freilassung von 199 palästinensischen Häftlingen unternimmt Israel den ersten Schritt zur Umsetzung des neuen Nahostabkommens mit den Palästinensern.
17.09.1999

Der Schaden ist gering und kann schnell behoben werden.

Die Firma Eisenwerk Erla GmbH (Schubert & Salzer) wird einer der größten Kunden, Beginn der Serienfertigung.

Damit die umstrittene Transrapid-Strecke zwischen Berlin und Hamburg realisiert werden kann, soll sie aus Kostengründen zunächst einspurig gebaut werden. Dies kündigt der noch amtierende Bundesverkehrsminister Franz Müntefering (SPD) an.
12.05.2000 Inbetriebnahme der ersten CNC-Drehmaschine. Berlin: Der frühere hessische CDU-Landeschef und einstige Bundesinnenminister Manfred Kanther übernimmt die alleinige Verantwortung für die schwarzen Konten der Hessen-CDU. 17 Jahre lang hätte außer ihm und dem damaligen Landesschatzmeister Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein niemand von der Existenz der insgesamt 20 Mio. DM auf Schwarzkonten in der Schweiz gewusst, sagte Kanther vor dem Untersuchungsausschuss zur CDU-Finanzaffäre. Die Herkunft des Geldes erklärte er mit überschüssigen Wahlkampfmitteln.
13.08.2001 Der erste Auszubildende unterschreibt seinen Lehrvertrag. Berlin: Mit Kranzniederlegungen und Trauerbeflaggung gedenken Bundesregierung, Bundestag und Berliner Senat des Mauerbaus vor 40 Jahren.
30.04.2003 Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000. Jerusalem: Die USA und die übrigen Vertreter des sog. Nahost-Quartetts überreichen Israel und den Palästinensern ihren gemeinsamen Friedensplan. Das von den USA als " Roadmap " (Fahrplan) bezeichnete Konzept sieht die schrittweise Gründung eines unabhängigen Palästinenserstaats bis Ende 2005 vor. Voraussetzung ist eine Beendigung der Gewalt.
15.01.2004 Inbetriebnahme der ersten Langdrehmaschine. Eine von Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (SPD) eingesetzte Kommission schlägt u. a. vor, den Zivildienst ab Oktober 2004 von zehn auf neun Monate zu verkürzen und ihn so der Dauer der allgemeinen Wehrpflicht anzupassen.
01.01.2010 Integration der Fa. Hans Börner Maschinenbau in die Börner GmbH. Zum Jahresbeginn treten in Deutschland Steuerentlastungsgesetze in Kraft.
14.03.2011

Der erster BA-Student bei der Börner GmbH. 

Dieser setzt, nach seinem Wechsel zu uns als Praxispartner, sein Maschinenbaustudium fort.

Nach der Atomkatastrophe in Japan kündigt die Bundesregierung an, die erst im Herbst 2010 beschlossene Verlängerung der AKW-Laufzeiten für drei Monate auszusetzen, acht ältere Meiler vorläufig vom Netz zu nehmen und alle AKW einer Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen.
20.01.2012 Herstellung der ersten 3D-Teile für den Formen- und Modellbau. In der bundesdeutschen Hauptstadt Berlin begann die Internationale Grüne Woche. Diese Landwirtschaftswoche präsentierte Erzeugnisse von Ausstellern aus aller Welt. Die Messe steht neben dem Fachpublikum auch den interessierten, allgemeinen Besuchern offen und dauerte bis zum 29. Januar. Erstmals hatte die Grüne Woche im Jahr 1926 stattgefunden.
09.08.2012 Spatenstich für den Erweiterungsbau der Sozialräume. Das britische Piratenschiff „Port-au-Prince“, das am 1. Dezember 1806 gesunken war, wurde vor der Inselgruppe Nuku Island Vava'u (Polynesien) im Südpazifik entdeckt.
02.04.2013 Übergabe des neuen Pausenraums mit Küche und seperratem Raucherraum an unsere Mitarbeiter. Im Rahmen der zyprischen Finanzkrise trat der Finanzminister des Landes, Michalis Sarris (*1946) von seinem Amt zurück. Für ihn übernahm der Minister für Arbeit, Harris Georgiades (*1972) das Amt. Das Ministerium für Arbeit wurde von der Politikerin Zeta Emilianidou übernommen, womit erstmalig eine Frau im Kabinett agiert.
25.3.2014

Strategische Neuausrichtung und Integrierung der Bereiche:                                            -Sondermaschinenbau        -Automatisierung  -Spannvorrichtungen

Sieben Tage vor Saisonende konnte der FC Bayern München seine 24. Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga feiern.
16.07.2014 Die firmeneigene Marke  "Adamas-Brass" wird am Markt eingeführt. Der Aldi-Gründer Karl Albrecht, einer der bedeutendsten Unternehmer der Nachkriegszeit in Deutschland, verstarb im Alter von 94 Jahren in seiner Geburtsstadt Essen. Mit einem geschätzten Gesamtvermögen von ca. 18,2 Milliarden Euro war Albrecht einer der reichsten Menschen in Deutschland gewesen. Er war am 20. Februar 1920 geboren worden.
03.08.2015 Die firmeneigene Marke "TECvision Sondermaschinenbau" wird etabliert. Athen/Griechenland: Gut einen Monat nach ihrer Schließung erleidet die Athener Börse am ersten Tag ihrer Wiedereröffnung einen Rekordverlust von rund 22 Prozent. Besonders Bankaktien geben deutlich nach.
24.06.2016

Auslieferung der 1. Montagemaschine.

Kunde: Systemtechnik

Brexit: Die Briten haben entscheiden, die EU zu verlassen. Diese Entscheidung hat ganz Europa aufgewirbelt. An den Börsen gab es Turbulenzen, der Dax und das Pfund rutschten weit ab.